Alternative zu Patch-Dateien: git Push / Pull

Heute nur ein kurzer Artikel mit einem kleinen Denkanstoß. Drupal (hier als Beispiel) setzt in der Modulentwicklung stark auf die Bereitstellung von .patch-Dateien, um Bugfixes an bestehenden Projekten vorzuschlagen / vorzubereiten.

Erstellt jemand einen solchen fix, kann der Patch beispielsweise im entsprechenden Issue hochgeladen und automatisch eingebracht und durch das System geprüft werden.
Dieses System ist zwar recht ausgereift, aber nicht gerade einfach und schnell.

Anders wird in anderen Projekten vorgegangen. Müssen Anpassungen vorgenommen werden, führt der Entwickler ein Git "pull" des Projektes durch, um es in sein lokales Repository zu überführen. Nach der Anpassung wird ein Push in ein paralleles Staging Repository auf dem Projektserver durchgeführt. Hier können andere Entwickler und der Continuous Integration Server Prüfungen des Ergebnisses vornehmen und ganz einfach das Ergebnis ins laufende Projekt überführen, wenn die Anpassung angenommen wurde.

Auf diese Weise kann die umständliche Arbeit mit .patch-Dateien umgangen werden, die uns doch letztendlich alle nur ärgert, oder?
Vielleicht auch ein Weg für die zukünftige Entwicklung im Drupal Projekt?

Comments

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

More information about formatting options