Tipps zur Erstellung von Inhalten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Interne Pfade in einfachen oder doppelten Anführungszeichen, z.B. „internal:node/99“, werden durch die vollständige URL oder den relativen Pfad ersetzt. Für eine unter http://example.com/mysite erreichbare Website wird „internal:admin/user“ zu „http://example.com/mysite/admin/user“ umgewandelt, und „internal:node/99“ zu „http://example.com/mysite/node/99“. Sollte ‚node/99‘ ein URL-Alias wie z.B. ‚news/latest‘ zugewiesen worden sein, wird dieser Alias für die Pfadersetzung verwendet, was in der URL „http://example.com/news/latest“ resultiert.

    Pfade zu Dateien in einfache oder doppelte Anführungszeichen als „files:somefile.ext“ geschrieben, werden mit passenden URLs ersetzt, um so die Datei abzurufen.

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><blockquote>

    Diese Website erlaubt HTML-Inhalte. Obwohl das Erlernen aller HTML-Befehle abschreckend erscheint, ist es sehr einfach, nur eine kleine Anzahl der grundlegendsten HTML-„Tags“ zu lernen. Diese Tabelle enthält Beispiele für jedes Tag, das auf dieser Website erlaubt ist.

    Weitere Informationen zu HTML sind in SelfHTML erhältlich oder können mit Suchmaschinen im Internet auch an anderer Stelle gefunden werden.

    Tag-BeschreibungEingegebenErgebnis
    Anker werden benutzt um Links zu anderen Seiten zu erstellen.<a href="https://julian.pustkuchen.com">Julian Pustkuchen ツ</a>Julian Pustkuchen ツ
    Hervorgehoben<em>Hervorgehoben</em>Hervorgehoben
    Stark<strong>Stark</strong>Stark
    Zitat<cite>Zitat</cite>Zitat
    Kodierter Text um Quelltexte anzuzeigen<code>Code</code>Code
    Ungeordnete Liste – <li> verwenden, um mit ein Listeneintrag zu beginnen<ul> <li>Erster Eintrag</li> <li>Zweiter Eintrag</li> </ul>
    • Erster Eintrag
    • Zweiter Eintrag
    Geordnete Liste – <li> verwenden, um mit ein Listeneintrag zu beginnen<ol> <li>Erster Eintrag</li> <li>Zweiter Eintrag</li> </ol>
    1. Erster Eintrag
    2. Zweiter Eintrag
    Definitionslisten sind ähnlich zu anderen HTML-Listen. <dl> leitet die Definitionsliste ein, <dt> enthält den zu definierenden Begriff und <dd> enthält die Definitionsbeschreibung.<dl> <dt>Erste Bedingung</dt> <dd>Erste Definition</dd> <dt>Zweiter Begriff</dt> <dd>Zweite Definition</dd> </dl>
    Erste Bedingung
    Erste Definition
    Zweiter Begriff
    Zweite Definition
    Blockzitat<blockquote>Blockzitat</blockquote>
    Blockzitat

    Die meisten Sonderzeichen können problemlos direkt eingegeben werden.

    Falls Probleme auftreten, sollten HTML-Entitäten verwendet werden. Ein Beispiel ist &amp; für ein kaufmännisches &. Eine vollständige Liste stellt SelfHTML bereit. Einige Zeichen sind:

    ZeichenbeschreibungEingegebenErgebnis
    kaufm. Und&amp;&
    Größer als&gt;>
    Kleiner als&lt;<
    Anführungszeichen&quot;"
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erkannt. Die Tags für Zeilenumbrüche (<br />) und Absätze (<p></p>) werden automatisch eingefügt. Wenn Absätze nicht erkannt werden, sollten noch einige Leerzeilen eingefügt werden.
  • You can insert a blockquote directly into texts with; <blockquote>This text becomes a blockquote.</blockquote>.
  • Syntax highlighting of source code can be enabled with the following tags:

    • Generische Syntaxhervorhebungstags: .
    • Sprachspezifische Syntaxhervorhebungstags: "<c>" for C source code, "<cpp>" for C++ source code, "<css>" for CSS source code, "<drupal5>" for Drupal 5 source code, "<drupal6>" for Drupal 6 source code, "<html4strict>" for HTML source code, "<html5>" for HTML5 source code, "<java>" for Java source code, "<javascript>" for Javascript source code, "<jquery>" for jQuery source code, "<mysql>" for MySQL source code, "<php>" for PHP source code, "<python>" for Python source code, "<ruby>" for Ruby source code, "<smarty>" for Smarty source code, "<xml>" for XML source code.
    • PHP source code can also be enclosed in <?php ... ?> or <% ... %>, but additional options like line numbering are not possible here.

    Optionen und Tips:

    • The language for the generic syntax highlighting tags can be specified with one of the attribute(s): type, lang, language, class. The possible values are: „c“ (für C), „cpp“ (für C++), „css“ (für CSS), „drupal5“ (für Drupal 5), „drupal6“ (für Drupal 6), „html4strict“ (für HTML), „html5“ (für HTML5), „java“ (für Java), „javascript“ (für Javascript), „jquery“ (für jQuery), „mysql“ (für MySQL), „php“ (für PHP), „python“ (für Python), „ruby“ (für Ruby), „smarty“ (für Smarty), „xml“ (für XML).
    • The supported tag styles are: <foo>, [foo].
    • Line numbering can be enabled/disabled with the attribute "linenumbers". Possible values are: "off" for no line numbers, "normal" for normal line numbers and "fancy" for fancy line numbers (every nth line number highlighted). The start line number can be specified with the attribute "start", which implicitly enables normal line numbering. For fancy line numbering the interval for the highlighted line numbers can be specified with the attribute "fancy", which implicitly enables fancy line numbering.
    • If the source code between the tags contains a newline (e.g. immediatly after the opening tag), the highlighted source code will be displayed as a code block. Otherwise it will be displayed inline.
    • A title can be added to a code block with the attribute "title".

    Standards:

    • Default highlighting mode for generic syntax highlighting tags: when no language attribute is specified, no syntax highlighting will be done.
    • Standardmäßige Zeilennummerierung: Ausgefallene Zeilennummern (alle 5 Zeilen).

    Beispiele:

    EingegebenErgebnis
    <c>
    foo = "bar";
    baz = "foz";
    </c>
    Code block with syntax highlighting for C source code.
    <c start="23" fancy="7">
    foo = "bar";
    baz = "foz";
    <c>
    Code block with syntax highlighting for C source code,
    line numbers starting from 23
    and highlighted line numbers every 7th line.
  • If you include a textual smiley in your post (see chart below), it will be replaced by a graphical smiley.
    Smileys
    SmileyAkronyme
    :):) :-) :smile:
    :D:D :-D :lol:
    :bigsmile::bigsmile:
    ;);) ;-) :wink:
    :p:p :-p :tongue:
    :O:O :-O :shock:
    :|:| :-| :stare:
    :(:( :-( :sad:
    :~:~ :-~ :puzzled:
    :((:(( :-(( :cry:
    8)8) 8-) :cool:
    :steve::steve:
    J)J) J-) :crazy:
    :glasses::glasses:
    :party::party:
    :love::love:
    :X:X :-X :oups:
    :8):8) :8-) :shy:
    0:)0:) 0) 0:-) :innocent:
    :*:* :-* :sexy:
    |(|( \( :angry:
    :Sp:Sp :-S) :sick:
    :tired::tired:
    :santa::santa:
    :mail::mail:
    :sushi::sushi:
    :hat::hat:
    H)H) H:) H:-) :grade:
    :ghost::ghost:
    $)$) $-) :cash:
    :crown::crown:
    :davie::davie:
    S)S) S) :drunk:
    >)>) >-) :evil:
    :beer::beer:
    :star::star:
    :arrow::arrow:
    :quest::quest:
    :exmark::exmark:
  • Jede E-Mailadresse wird so verschleiert, dass sie für Menschen lesbar und verständlich bleibt. Wenn JavaScript aktiviert ist, wird sie durch eine spamsichere anklickbrare Verknüpfung ersetzt.
  • Use one of the forms name.module, name.theme, name.translation, name.installprofile or name.project, in order to link to http://drupal.org/project/name - Note that a link will be generated even if the project or node does not exist.
    Use [nid].do to link to http://drupal.org/node/[nid], and [nid].gdo to link to http://groups.drupal.org/node/[nid] - Links will only be generated for valid node IDs using this format.