Von Warnemünde in Richtung Hiddensee

... weiter ging es von Warnemünde in Richtung Hiddensee.

Die Ruderbruch-Erlebnisse mit Schlepphilfe durch die DGzRS bis nach 2 Uhr Nachts bei wirklich üblen Bedingungen lasse ich hier unkommentiert.

Diese Erfahrungen lassen sich kaum in Worte fassen und werden mich wohl für mein Leben prägen. Ich wünsche niemandem, dass er so etwas selbst erleben muss und bin froh es unbeschadet überstanden zu haben, auch wenn ich an die Grenzen meiner geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit gebracht wurde.

Die Bilder zeigen übrigens den noch recht ruhigen und dementsprechend angenehmeren Teil bei Helligkeit. Bitte verzeiht mir, dass ich später keine Fotos mehr gemacht habe, die Nerven lagen blank und ich glaube auf Fotos hätte man ohnehin nicht ansatzweise wiedergeben können, was wir erlebt haben.

Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Von Warnemünde in Richtung Hiddensee
Einordnung:

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. Wenn Sie ein zulässiges Avatar mit Ihrer E-Mail-Adresse verknüpft haben, wird dieses als Avatar verwendet.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen