Zend Studio for Eclipse ( 6 / 7 / 8 ) beschleunigen - Sammlung von Performancetricks - UPDATE!

Mit dem Zend Studio 5 ging für mich die Entwicklung in guten PHP IDE's richtig los.

Das Studio war gut, da ich gleichzeitig aber auch Java in Eclipse entwickelte, kannte ich auch "andere Welten" und so manch zeitsparendes Gimmick fehlte.
Das dachte sich wohl auch Zend und brachte später das erste Zend Studio for Eclipse auf den Markt. Mit der ersten Version konnte ich mich nicht ganz anfreunden und auch das rein Projekt-bezogene Arbeiten war sehr ungewohnt. Zugegeben fehlt mir heute noch häufig die Möglichkeit einzelne PHP-Dateien direkt zu öffnen und mit der Code Completition, etc. im Studio zu bearbeiten.
Ich fiel daher oft ins Zend Studio 5 zurück, da dort zudem das Remote Debugging schneller lief.

Auch bei Zend Studio 7 musste ich mich sehr häufig über die Performance ärgern. Ab und zu hakte es mal wieder und Kinderkrankheiten der einfacheren Sorte (z.B. schlechte Auto-Kommentierung (PHP-Doc)) störten.

Ich hoffte, dass mit dem Erscheinen der Zend Studio 8 beta alles besser würde. Und naja, einiges ist besser geworden.

Das alte Performanceproblem blieb bei mir aber leider sehr extrem. Insbesondere bei Projekten auf Remoteservern (via Tunnelverbindung über das Internet) hängt das Studio und kostet wertvolle Arbeitszeit. Echt ärgerlich!

Aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche nach Möglichkeiten zur Beschleunigung gemacht, nehme aber gleich vorweg, dass das Problem so bei mir nur gemindert werden konnte. Behoben wurde es leider nicht.
Andere IDEs wie NetBeans hatten da in Tests die Nase vorn.

Hier also die Liste der Tipps und Tricks zur Verbesserung der Performance in Zend Studio. Ich hoffe einfach, dass mich Zend irgendwann mit dem Zend Studio for Eclipse wieder so überzeugen kann, wie damals mit Version 5 und ich nicht doch letztendlich auf Alternativen umsteigen muss. Auch wenn es vorwiegend um Remote Projekte geht!

Folgende Quellen kann ich zur Verbesserung der Performance von ZSFE empfehlen. Getestet an der Version 8, Beta 2:

- Five tips for speeding up Eclipse PDT and Zend Studio (Five tips for speeding up Eclipse PDT and Zend Studio)
- Zend Studio Performance (http://www.lifelog.be/2006/12/08/zend-studio-performance/)
- Performance in Eclipse PDT oder Zend Studio verbessern (http://www.woltlab.com/forum/index.php?page=UserBlogEntry&entryID=6)
- Tips to Manage Zend Studio 6.x and 7.x Performance Issues (http://kb.zend.com/index.php?View=entry&EntryID=307)
- Performance des Zend Studio verbessern (http://softwareentwickler.blogspot.com/2009/12/performance-des-zend-stud...)

Und noch ein Erfahrungsbericht:
http://www.dotvoid.com/2008/10/two-weeks-with-zend-studio-for-eclipse/

Wie sieht es bei euch mit dem Zend Studio aus? Vollkommen überzeugt?

Kommentare

Zend Studio vs. Netbeans

Mir ging es ähnlich - ich fand das Zend Studio 5.5 super und hab gern damit entwickelt. Inzwischen nutze ich Netbeans und bin damit auch relativ glücklich (schöne Integration von xdebug, phpUnit und symfony).

Momentan teste ich aber auch mal wieder die neue Zend Studio Beta. Mal schauen.

Probleme hoch 3

Hier ist Zend Studio 7 wegen seiner Performance-Probleme (Hänger) so gut wie unnutzbar. Bei fast jedem Öffnen von Dateien ist erstmal 2 Minuten warten angesagt. Zum Weinen.

Probiere es grade mit den von Dir verlinkten Tipps. Mal gucken, was es hilft.

Werbung

Total Off-Topic, aber die Banner Werbung auf Deinem Blog ist ja das allerletzte. Nicht nur extrem aufdringlich, klickt man auf schließen geht auch noch ein neues Fenster auf.
So kann man potentielle Mitleser auch effektiv vergraulen.

Hi, @Werbung: ich kann die

Hi,

@Werbung: ich kann die Kritik verstehen und schaue mal was sich machen lässt. Ich tendiere dazu die Werbung zumindest für registrierte User abzuschalten oder sie generell zu entschärfen, sodass wenigstens die blöden Popups weg sind. Bin auch kein Freund von Werbung aber wir wollen hier jetzt auch keine Diskussion über Finanzierungswege anfangen.

@Gast vor Werbung: Ich befürchte es wird das Problem leider nur mindern und nicht beheben, so zumindest meine Erfahrung.

Besserung vorhanden

Hallo Julian,

also für den ersten Tag nicht schlecht.

Genau wie Du meintest, hat sich die Performance verbessert. Zwar nicht auf ein perfektes, zumindest aber auf ein erträgliches Level. Allerdings war der Arbeitsaufwand gestern auch nicht sehr hoch.

Ich beobachte und berichte weiter.

Soweit schon mal vielen Dank.

Liebe Grüße
Simon

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen