Nachtrag: Wir sind stolz! Projekt Smart eShop gewinnt MHPHochschulpreis!

Überreichung des Preises an Stephan Bautz durch Frau Knillmann, Fa. Mieschke, Hofmann und Partner

Drupal 7 Commerce ist ein preisverdächtiges Shopsystem, das wissen wir alle. Dass mein Kommilitone Stephan Bautz und ich (Julian Pustkuchen) allerdings mit einem auf Drupal 7 Commerce aufsetzenden Projekt die Auszeichnung für das Beste Projekt im Bereich Wirtschaftsinformatik der Hochschule Reutlingen der Firma MHP (A PORSCHE COMPANY) erhalten würden, hatten wir nicht gerechnet.

Leider kommt dieser Blogeintrag etwas verspätet, da ich in den vergangenen Wochen sehr viel um die Ohren hatte. Ebenfalls konnte ich aus persönlichen Gründen den Preis nicht selbst entgegennehmen. Stephan Bautz war so nett, dies auch in meinem Namen zu tun.

Zum Projekt:

Das von uns gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Ammann entwickelte und bearbeitete Projektthema lautet: „Smart eShop - Semantikunterstützter WebShop mit ontologiebasierter Produktkonfiguration“

Weiter beschreibt die Medieninformation das Projekt folgendermaßen:
"Die Projektmitglieder Stephan Bautz und Julian Pustkuchen haben einen intelligenten eShop entwickelt, der dem Online-Kunden komplexe Produktkombinationen und -vernetzungen anbieten kann. Das dazu entwickelte meta-Modell unterteilt die Produktkombination in zwei Strukturen: in Produktklassen und technische Produkteigenschaften sowie einem Regelkonzept dazu. Die Projektmitglieder haben diesen intelligenten eShop hervorragend umgesetzt und ihn mit einer ebenso intelligenten Nutzeroberfläche versehen, die visuell ansprechend und dynamisch den Prozess der Produktauswahl und -zusammenstellung unterstützt.
Die Preisübergabe erfolgt durch Frau Knillmann
der Fa. Mieschke, Hofmann und Partner"

Hintergrund:

Kurz gesagt entwickelten Stephan Bautz und ich ein umfassendes Modul für Drupal 7 Commerce, um Produktkombinationen auf Regelbasis mit Hilfe von Ontologien zu verknüpfen. Die Modellerstellung erfolgt derzeit nicht direkt im eShop, sondern via Protogé auf einem Client-PC. Nach der Fertigstellung wird die entwickelte OWL-Datei (*.owl) in der Drupal CMS Administrationsoberfläche des Moduls hochgeladen und auf die Shopartikel angewendet. (Als mögliche Erweiterung ist es durchaus denkbar, die Administration später rein im Shop umzusetzen und Artikel sogar shopübergreifend via RDFa zu verbinden!)

Praktischer Einsatz:

Dieser innovative Ansatz ermöglicht es exemplarisch, auch größere Produktkataloge mit Abhängigkeiten zu versehen und damit individuelle, vom Kunden zusammengestellte Produkte anzubieten.
Ganz dem allgemeinen Trend zur Individualisierung entsprechend.

Weiterentwicklung / Planung:

Eine Weiterentwicklung in eine stabile Version ist derzeit nicht geplant, sofern sich keine interessierten Investoren für die Weiterentwicklung finden. Abgesehen von Hobby-Weiterentwicklungen verbleibt das Ergebnis also zunächst als Proof-of-Concept. Interessierte dürfen sehr gerne per Kontaktformular mit uns in Verbindung treten. Wir würden und sehr darüber freuen.

Danke!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Prof. Dr. Ammann für die Leitung unseres Projektes und für die umfassende Unterstützung. Ebenfalls bedanken wir uns sehr herzlich bei der Firma MHP (A PORSCHE COMPANY) und der Hochschule Reutlingen für diese Auszeichnung.
Nicht zuletzt geht auch ein Dank an die Drupal Community für die großartige Arbeitsgrundlage Drupal 7 Commerce und alle weiteren Unterstützer dieses Projektes!
Wir freuen uns sehr über diese besondere Würdigung. Vielen Dank!

Noch eine kleine Korrektur am Artikel: Der Preis ist dotiert mit € 1.500 (insgesamt). Nicht wie in der Medieninformation dargestellt mit € 300 je Projektteilnehmer.

Quellen & Bildquelle:
http://www.inf.reutlingen-university.de/fileadmin/presse/Medieninformati...

Medieninformation der Hochschule Reutlingen zu den Preisträgern:
http://www.inf.reutlingen-university.de/index.php?id=671&newsid=198

Zum MHPHochschulpreis:
http://mhp.de/CSR-Sponsoring.198.0.html#/tabs-5

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen